no news in this list.

Summary

Essen - Konsumieren - Landwirtschaft. Konsumkultur und Ernährungssystem. Beiträge des 34. AWI-Seminars. Schriftenreihe der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft Nr. 99


Neunteufel, M.; Pfusterschmid, S.

2008

Sich zu Ernähren ist zwar ein individueller Akt, aber das Essen verbindet uns mit der Fruchtbarkeit der Erde und der Energie der Sonne: Das Essen ist ein wesentlicher Teil des gesellschaftlichen Stoffwechsels mit der Natur. "Eating is an agricultural act". "It is also an ecological act, and a political act too. Though much has been done to obscure this simple fact, how and what we eat determines to a great extent the use we make of the world - and what is to become of it." Wesentlich bei diesen Widersprüchlichkeiten ist, dass die Kultur des Essens und deren Auswirkungen auf Landwirtschaft, Umwelt und soziale Verhältnisse durch die derzeitige, überwiegend technisch-funktionelle Betrachtung des Ernährungssystems weniger wahrgenommen werden.

 

Einige Charakteristika der Konsumkultur, deren Entstehen und deren Rolle im Prozess auf der Suche nach dem Sinn werden diskutiert. Dabei werden Fragen der persönlichen Identität in Überflussgesellschaften, das Entstehen von Bedürfnissen und die Rolle der Werbung analysiert. Danach wenden wir uns dem Ernährungssystem zu, beschreiben den Zustand der weltweiten Ernährungs- und Versorgungssicherheit und setzen uns mit einigen Problemen und deren Ursachen auseinander. Anschließend erörtern wir die Zusammenhänge zwischen Konsumkultur und Entwicklung der Landwirtschaft, die Betrachtungsweise der Wirtschaft in der Konsumkultur sowie ihre Auswirkungen auf die Landwirtschaft. Unsere Überlegungen beenden wir mit einigen Gedanken über die Handlungsspielräume von Konsumenten und Landwirten.