Keine Artikel in dieser Ansicht.

Konferenz im Rahmen des EU Projektes Alp Water Scarce

Das EU-Alpine Space Projekt Alp Water Scarcity beschäftigt sich seit dem Jahr 2009 mit Auswirkungen einer möglichen Wasserknappheit infolge des Klimawandels in verschiedenen Teilbereichen des alpinen Raumes (Frankreich, Italien, Schweiz, Slowenien, Österreich). Dabei wurden Untersuchungen zum zukünftigen Wasserangebot und zum zukünftigen Wasserverbrauch angestellt und Strategien zur Vermeidung von Wasserknappheit und zur Vermeidung von möglichen zukünftigen Nutzungskonflikten ausgearbeitet.
Die Bundesanstalt für Agrarwirtschaft entwickelte am Beispiel nationaler und internationaler Pilotregionen Bewertungsmethoden zur Abschätzung des zukünftigen Risikos von Wasserknappheit für die Landwirtschaft und untersuchte gegenwärtige agrarpolitische Maßnahmen hinsichtlich ihres Einflusses auf den Wasserverbrauch in der Landwirtschaft. Darauf aufbauend wurden Empfehlungen ausgearbeitet, die helfen, eine künftige Wasserknappheit zu vermeiden.

In der Projektabschlusskonferenz im September 2011 in Graz werden internationale Beiträge zum Klimawandel und zur möglichen Wasserknappheit im alpinen Raum präsentiert sowie die detaillierten Projektergebnisse aus Alp Water Scarce vorgestellt. Siehe auch www.alpwaterscarce.eu